Château du Clos Lucé

 
You are here
Home Deutsch
Reduce the size of the fontIncrease the font sizePrint

Château du Clos Lucé - Parc Leonardo da Vinci

 

3D-Präsentationen
Das Schloss bietet in seinen Modellausstellungssälen 3D-Präsentationen.
Mit diesen 3D-Präsentationen kann die Funktionsweise von Leonardos Erfindungen verstanden werden, und man kann sehen, wie sie sich beleben.


Ausstellung "Leonardo da Vinci Ingenieur" – Sammlung von Elie Azoulay
50 gemäß Leonardo da Vincis Zeichnungen hergestellte Modelle veranschaulichen die Vielfalt und das erfinderische Talent von Leonardo da Vinci.

Leonardo da Vinci erneut in seinen vier Wänden
Nach 7 Monaten Bauarbeiten und nach mehreren Jahren geschichtlicher Forschung finden das Zimmer von Leonardo da Vinci sowie das Zimmer von Marguerite de Navarre zu ihrer Authentizität zurück.

Letzter Wohnsitz Leonardo da Vincis

Schloss Clos Lucé, letzter Wohnsitz Leonardo da Vincis, will ein Ort ersten Ranges für die Synthese der Kunst und der vielfältigen Eingebungen des schöpferischen Meisters aus der Toskana sein.. Vom Ingenieur  bis zum Militärtechniker über den Botaniker, Architekten und Musiker wird das visionäre  Werk Leonardo da Vincis vor dem Auge des Betrachters wieder lebendig.

Schloss Clos Lucé: das alltägliche Leben Leonardo da Vincis, 40 seiner phantastischen Erfindungen

Auf Einladung des Königs von Frankreich Franz I verbrachte Leonardo da Vinci die letzten drei Jahre seines Lebens im Schloss Clos Lucé ; hier widmete er sich der Vollendung seiner Erfindungen und der Arbeit an den großen Projekten für den König, bevor er am 2. Mai 1519 entschlief. Das seit zwei Jahrhunderten im Besitz der Familie Saint Bris befindliche Schloss Clos Lucé gewährt einen vollständigen Überblick über die Eingebungen Leonardo da Vincis. Sein Zimmer, seine Küche, sein Arbeitszimmer, die Renaissance-Säle, die Kapelle mit den von seinen Schülern gemalten Fresken sowie 40 seiner Erfindungen zu den Bereichen der Kriegstechnik, des Städtebaus, der Mechanik, der Flugtechnik und der Hydraulik.

Der Leonardo da Vinci - Park: ein landschaftlicher Rundgang, der den Kenntnissen des Meisters aus der Toskana gewidmet ist

Im Herzen des Leonardo da Vinci – Parks ist ein Rundgang der Entdeckung der Kenntnisse des toskanischen Meisters gewidmet. Der mit Hilfe der bedeutendsten Wissenschaftler und Forscher gestaltete « Garten Leonardos » lässt die botanischen Zeichnungen, geologischen und hydraulischen Studien und die Landschaften Leonardos wieder lebendig werden.

Unumgänglich: Der inmitten des Leonardo da Vinci – Parks mit Hilfe der bedeutendsten Forscher und Wissenschaftler angelegte « Garten Leonardos»
Schloss Clos Lucé hat zum ersten Mal in einem landschaftlich angelegten Rahmen botanische Zeichnungen, geologische und hydrodynamische Studien und die Landschaften Leonardo da Vincis wieder lebendig werden lassen. Die zweistöckige Brücke wurde vom Meister erdacht und von wandernden Handwerksgesellen ausgeführt; sie lädt zu einem Spaziergang inmitten der Landschaften, Pflanzen und Wasserfälle ein, die Leonardo da Vinci selbst schon bewunderte.

Die museographische Halle: Zehn Jahre einer faszinierenden Beziehung zwischen drei Königen von Frankreich und Leonardo da Vinci

Seit 2006 schlägt Schloss Clos Lucé Ausstellungen zu Leonardo da Vinci vor: « Das Abendmahl », « Die unerwartete Mona Lisa », « Natur und Landschaften». Bis zum 28 Februar 2011 beherbergt es eine noch nie dagewesene Ausstellung unter der Schirmherrschaft von Carlo Pedretti: « Leonardo da Vinci und Frankreich ». Zum ersten Mal zeigt und erzählt eine Ausstellung die Geschichte der Beziehungen zwischen Leonardo da Vinci und den Königen von Frankreich.

Informationen

Adresse
Château du Clos Lucé - Parc Leonardo da Vinci
Dernière demeure de Léonard de Vinci
(Letzter Wohnsitz von Leonardo da Vinci)
2 rue du Clos Lucé - 37400 Amboise - Val de Loire – Frankreich
Tel.: 33 (0) 2 47 57 00 73 - Fax: 33 (0) 2 47 57 62 88
infos@vinci-closluce.com
www.vinci-closluce.com
www.closluce-education.com

Anfahrt
•    Mit dem Auto / Bus:
Paris-Amboise über die Autobahn A10 (Ausfahrt Château-Renault-Amboise) – 210 km
•    Mit der Bahn:
- Paris Montparnasse – St Pierre des Corps in 1 Stunde mit dem TGV
(der Bahnhof ist 20 km von Amboise entfernt; diese Strecke kann mit der Bahn oder mit dem Auto zurückgelegt werden)
- Paris Austerlitz – Amboise direkt in 2 Stunden
(Der Bahnhof von Amboise ist 2 km von Clos Lucé entfernt)

Das ganze Jahr über gewährleistet ein Busservice die Verbindung zwischen dem Bahnhof und dem Stadtzentrum von Amboise – www.ville-amboise.fr

Ein kostenloser Privatparkplatz für Busse und Autos befindet sich in der Rue du Clos Lucé, 200m zu Fuss vom Besuchereingang entfernt.

Öffnungszeiträume
Das Schloss Clos Lucé – Leonardo da Vinci Park ist das ganze Jahr über täglich durchgehend geöffnet (ausser am 25. Dezember und am 1. Januar). Der landschaftliche Parcours wird während der gesamten Hochsaison (vom 1. März bis zum 15. November) in vollem Umfang präsentiert.

Öffnungszeiten
Januar: 10.00 bis 18.00 Uhr
Februar – Juni: 9.00 bis 19.00 Uhr
Juli – August: 9.00 bis 20.00 Uhr
September – Oktober: 9.00 bis 19.00 Uhr
November – Dezember: 9.00 bis 18.00 Uhr
Die Kasse wird eine Stunde vor dem Schliessen der Stätte geschlossen

Besichtigung
Die Stätte (Schloss + Park) wird frei besichtigt (Dauer: 2 bis 3 Stunden)

•    Pauschale Hochsaison: Schloss + landschaftlicher Parcours + Leonardos Garten
•    Pauschale Nebensaison: Schloss + Leonardos Garten
•    Eintritt frei für Kinder unter 6 Jahren und für Behinderte
•    Ermässigter Preis: Studenten, Arbeitslose, kinderreiche Familien
•    Kinder: 6 bis 18 Jahre
•    Gruppen: ab 20 Erwachsene und 15 Kinder

Die Eintrittskarten sind ebenfalls an folgenden Verkaufsstellen verfügbar:
- Ticketnet-Netz: Auchan, BHV, Galeries Lafayette, Virgin Megastore, la Samaritaine, E. Leclerc, Cora, le Progrès de Lyon
- France Billet: Fnac, Carrefour, Géant, Casino, Office de Tourisme de Paris (Pariser Fremdenverkehrsamt), Printemps, le Bon Marché

Eintrittspreise 2014

Gruppen: Restaurants und picknick